• Wir » 
  • "DreamTeam Laupheim" - Unser Fanclubsong

Crowdfunding-Aktion

Stand am 30.07.2021: € 1080,00

DreamTeam Laupheim
IBAN DE31 6545 0070 0008 5160 60

Spaß machen, andere inspirieren - all das darf unser Fanclubsong. Gleichzeitig hoffen wir, dass möglichst viele Hörer die Begegnung mit ihm zum Anlass nehmen, einen frei gewählten Betrag zu geben, damit wir nach Abschluss unserer Sammelaktion am 19.9.2021 dem Kinderschutzbund Laupheim mit einer möglichst hohen Summe unter die Arme greifen können.

Spendenquittungen können wir nicht ausstellen, bitte berücksichtigt das!

Unsere Fanclubmitglieder haben zum Beginn der Aktion am 24.7.2021 bereits 745 EUR eingezahlt, vielleicht schaffen wir es, den Betrag zu verdoppeln. Einzahlungen bitte auf das oben stehende Konto.

Der Sammelstand wird bis zum 19.9.2021 täglich aktualisiert, allen Unterstützern gilt ein herzliches Dankeschön!

Der Fanclubsong "DreamTeam Laupheim"

Hier die Endfassung unseres Fanclubsongs, gesungen von Swen Dittberner, zum Anhören im Player ▶ und darunter zum Download :

Swen Dittberner und Benjamin Fetscher beim Recording

Lizenz für alle Audiodateien: CC BY-NC-ND

„DreamTeam Laupheim“ – Der Songtext

(Text: U. Petersohn | Musik: B. Fetscher | Gesang: S. Dittberner)

 

2 x DREAMTEAM – LAUPHEIM

DreamTeam – V f L – Laupheim – die Raute tief im Herzen – VfL VfL – DreamTeam – die Raute tief im Süden – VfL


Im Jahr zweitausendvier, da zog’s Borussia in den Park,

und plötzlich gab’s das DreamTeam, es war zwölf treue Fohlen stark.

Schnell wuchs man über sich hinaus, die erste Tour nach Lautern,

mit Fahnen, Schals, Pins, Badges und geilen Doppelhaltern.

Ein Eselsritt nach Kiew, ein Wahnsinnstrip nach Rom,

die Seele brennt in Bochum, das Derby wird gerockt am Dom.

Und mittendrin das DreamTeam, im Pyrorauch zu finden,

wir lachen, trinken, singen, die Coolen sitzen hinten.

 

DreamTeam – V f L – Laupheim – Borussia Mönchengladbach – VfL VfL – DreamTeam – wir trotzen allen Schmerzen – VfL

DreamTeam – V f L – Laupheim – die Raute tief im Herzen – VfL VfL – DreamTeam – die Raute tief im Süden – Döpdöpdöp …

 

Vollsieg oder Niederlage, wir haben Spaß und Werte:

Zusammenhalt und Freundschaft, ob Uschi oder Berthe,

ob jung und alt, ob schwarz und weiß, in Freude und in Trauer,

auch manchmal schwach, doch meistens stark, mit schwarz-weiß-grüner Power.

Ob erste oder zweite Liga, ob Europa, DFB-Pokal,

das DreamTeam reist nach Pusemuckel, es tourt international.

Ob Abstieg oder Aufstieg, ob Meppen, Barca, Bayern,

das DreamTeam schippert, fliegt und rollt zum Schreien, Fighten, Feiern.

 

DreamTeam – V f L – Laupheim – Borussia Mönchengladbach – VfL VfL – DreamTeam – wir trotzen allen Schmerzen – VfL

DreamTeam – V f L – Laupheim – die Raute tief im Herzen – VfL VfL – DreamTeam – die Raute tief im Süden – Döpdöpdöp …

 

Samstagmorgen geht es meistens los, von Laupheim in die weite Welt,

auch dienstags oder sonntags, egal, was scher’n uns Zeit und Geld?!

Spielfrei gibt es bei uns nicht, wir glüh’n, wenn andere pausieren,

wir fahren Rad, wir spielen Dart, werden Spenden organisieren.


In Oberschwaben geht es rund, es fließen Bier und Schweiß,

in Laupheim treiben wir es bunt, doch geträumt wird in schwarz-weiß!

Normalo, Ultra, Kuttenträger, ihr könnt’s probier’n und gerne testen:

Ob Norden, Süden, Osten, Westen – Gladbachs Fohlen sind die Besten!

 

DreamTeam – V f L – Laupheim – Borussia Mönchengladbach – VfL VfL – DreamTeam – wir trotzen allen Schmerzen – VfL

DreamTeam – V f L – Laupheim – die Raute tief im Herzen – VfL VfL – DreamTeam – die Raute tief im Süden – Döpdöpdöp …

4 x DREAMTEAM - LAUPHEIM

Zur Vorgeschichte

Wenn wir mit dem Bus auf Tour sind, gehört Musik selbstverständlich dazu, es läuft das ganze Repertoire an Fußball- und vor allem Gladbach-Songs rauf und runter. Und manchmal kommt es vor, dass jemand etwas Neues und somit Abwechslung mit an Bord bringt. Eines Tages brachte Heinz Höfmann aus Hagnau eine um das Jahr 2006 entstandene CD mit, die ein guter Freund von ihm mit dem Künstlernamen "Oliver Bond" aufgenommen hatte. Diese trug den unseren Fanclub elektrisierenden Namen "DreamTeam"! (Diesen Song findet ihr weiter unten)

Textlich gefiel er den meisten, musikalisch fiel er bei doch vielen durch, da er zu sehr in die Schlagerrichtung ging. Nichtsdestotrotz gehörte er von nun an irgendwie dazu, wurde ab und an gespielt und auch tatsächlich von manch einem mitgeschmettert.

Schon Jahre zuvor hatte es bei einem Fanclubstammtisch die Idee gegeben, einen eigenen Fanclubsong zu kreieren. Für kurze Zeit bildete sich eine informelle Arbeitsgruppe, die auch einige Ideen für den Text und die musikalische Ausrichtung zusammentrug. Das Ganze verlief dann aber recht schnell im Sande, die Gründe dafür lassen sich nicht mehr erschließen.

Jedenfalls erstand die Idee nach den Feierlichkeiten anlässlich unseres 15jährigen Bestehens 2019 wieder auf, man hatte ja plötzlich nicht mehr viel zu tun ... Die ständigen Mitglieder unseres Stammtischs #DreamTeamBeer erwärmten sich für den Gedanken und stimmten ein Verfahren ab, in kreativen Schritten Ideen zu sammeln und diese dann monatlich zu diskutieren und weiterzuentwickeln. Ausgangspunkt war eine Auseinandersetzung mit Oliver Bonds Titel, Textfragmente wurden gesammelt, auch Ansätze für die musikalische Stoßrichtung. Schließlich war die Zeit reif dafür, sich an die Umsetzung zu machen.

Eine eigene Band zu bilden erwies sich schnell als aussichtslos. Auch eine geeignete Stimme konnte in der eigenen Fanfamilie nicht ausfindig gemacht werden. Schließlich beschloss man, sich mit Benjamin Fetschers BA Audiolabs ein professionelles Tonstudio ins Boot zu holen. Unser Vorsitzender Ulf Petersohn hatte zwischenzeitlich die gemeinsamen Ideen in einen Text gefasst, der mehrheitlich für geeignet gehalten wurde. Im Studio entwickelten Ulf und Benny Stück für Stück musikalisch, was vorhanden war, das wurde dann wieder gemeinsam beim Stammtisch angehört und diskutiert, anschließend im Studio weiterentwickelt, so dass nach und nach der gesamte Song vervollständigt wurde. So lange, bis die genannte Kerntruppe mehrheitlich für die vorliegende Endfassung stimmte.

Improvisiert in der ersten Fassung, dem "President's Mix", noch Ulf Petersohn den Gesang, konnte schließlich der Sänger und Gladbach-Fan Swen Dittberner als Stimme für die Endfassung gewonnen werden.

Recht schnell wurde auch klar, was mit dem Stück eigentlich passieren sollte. Zunächst einmal ist es ja identitätsstiftend, einen eigenen Song zu haben, so wie man ein Logo hat oder eine Fahne, hinter der man sich versammeln kann. Doch rasch beschlossen wir, dass die Produktionskosten auch eine Investition für eine gute Tat werden sollten. So, wie wir in der Vergangenheit bereits des öfteren Spendenaktionen organisiert hatten - alleine im Jubiläumsjahr 2019 konnten wir 6.000 EUR (!) an drei Laupheimer Institutionen spenden -, sollte auch der Song Geld für den guten Zweck einsammeln, indem wir planten, seine Veröffentlichung großflächig bekanntzumachen und darauf zu verweisen, dass jeder, dem er gefällt, einen selbst gewählten Betrag auf ein Crowdfunding-Konto einzahlen könnte. Jeder sollte dabei in der acht Wochen umfassenden Aktion den täglichen Kontostand einsehen können.

Als alles abschließende Formen angenommen hatte, kam dann 2020 die Pandemie namens "Corona" und schob die Veröffentlichung immer weiter hinaus. Denn es war beschlossen worden, dass der Song im Rahmen eines Festes zunächst die Ohren der Mitglieder verzücken und dieser Tag den Startschuss für die eigentliche Veröffentlichung darstellen sollte. Und so dauerte es bis zum 24.7.2021, bis die Welt durch dieses akustische Werk bereichert werden konnte ...

Mitglieder des "DreamTeam Laupheim" beim Heimatfestumzug 2019

Interview mit Heinz Höfmann über Oliver Bonds Song "Dream Team"

Am 17. Oktober 2020 führte unser Podcast DreamTeamPod ein Interview mit Heinz Höfmann über den Ideen gebenden Song "Dream Team" von Oliver Bond.

Heinz Höfmann und Ulf Petersohn beim Interviewtermin am 17.10.2020 in Hagnau

Interview mit Heinz Höfmann

Lizenz für alle Audiodateien: CC BY-NC-ND

Oliver Bonds Song "Dream Team"

Der Song "Dream Team" von Oliver Bond, der mit freundlicher Erlaubnis der Produzenten hier veröffentlicht werden darf.

Lizenz für alle Audiodateien: CC BY-NC-ND

Interview mit Benjamin Fetscher

Wir sprachen mit Benjamin Fetscher über sein Tonstudio BA Audiolabs, seine Projekte im allgemeinen und unsere Songproduktion im besonderen.

Ulf Petersohn und Benjamin Fetscher am 24.7.2021 bei der Veröffentlichung des Fanclubsongs

Lizenz für alle Audiodateien: CC BY-NC-ND

Von der ersten Idee zum "President's Mix"

Refrain Skizze 1

Refrain Skizze 1 ergänzt

Refrain Skizze 1 ergänzt mit Stimme

Fanclubsong: Erste Version

The President's Mix

"DreamTeam sammelt für Kinderschutzbund" (Schwäbische Zeitung 27.7.2021)